Archive for November, 2009

Antisemitismus, Antiziganismus und Neonazismus in Ungarn

25. November 2009

Vortrag und Diskussion mit Karl Pfeifer

Ungarn im Jahre 2009

Fast täglich marschieren uniformierte Neonazis in Dörfern und Städten gegen „Zigeunerkriminalität“ auf. Anschläge mit tödlichem Ausgang gegen Mitglieder dieser größten Minderheit Ungarns mehren sich, vor der deutschen Botschaft in Budapest demonstrieren Neonazis mit Parolen wie „Nieder mit dem Holocaust-Dogma“.

2007 schlossen sich militante Neonazis als „Ungarische Garde“ in einer paramilitärischen Formation zusammen. In schwarzen Uniformen marschieren seither die Mitglieder durch ungarische Ortschaften. Vorrangiges Ziel der in Auftreten und Inhalt an die SA erinnernden „Ungarischen Garde“ ist die „Rückführung“ der in Ungarn lebenden „cigány“ Minderheit nach Indien und der „Kampf gegen Juden“. Widerstand gibt es dagegen kaum.

Der Referent, Karl Pfeifer, lebt als Journalist in Wien. Er beobachtet und dokumentiert seit drei Jahrzehnten die politische Entwicklung in Ungarn. U.a. schreibt er für die Budapester Wochenzeitung „Hetek“ und die Berliner Wochenzeitung „Jungle World“.

Die Veranstaltung findet am 3. Dezember 2009 im Hörsaal 3 (Uni-Hauptgebäude, Bonn-Zentrum) statt. Der Eintritt ist frei.

Eine Veranstaltung der Gruppe Georg Elser und der Antifa Bonn/Rhein-Sieg, mit freundlicher Unterstützung des AStA der Uni Bonn.

Advertisements